Beitrag von Stefania Huonder, Gesangspädagogin

Stefania Huonder, GesangspädagoginWenn wir mit jemandem sprechen, fällt uns auf, wie unterschiedlich die Stimme eines Gegenübers sein kann. Gewissen Stimmen hören wir gerne zu, vor anderen verschliessen wir uns, weil wir sie als unangenehm empfinden.
Womöglich hat sich auch die Qualität unserer eigenen Sprechstimme in die eine oder andere Richtung verändert. Sollte unsere Stimme an Offenheit und Resonanz verloren haben, so bietet uns der Gesang die Möglichkeit, etwas dagegen zu unternehmen.
Singen ist für mich eine persönliche und auch persönlichkeitsfördernde Erfahrung. Das Suchen aller meiner Resonanzmöglichkeiten bedeutet gleichsam, dass ich möglichst als ganzer Mensch in eine Art Schwingung gerate. Dies führt zu inneren Erfahrungen (Emotionen), die ich singend - und somit schwingend - nach aussen tragen möchte. Dabei helfen mir viele sogenannt physiologische Dinge, die man Technik nennt, bestehend aus Haltung, Atmung, Artikulation, Öffnung der Resonanzräume, usw. Die Verbindung (Kombination) der inneren Kräfte (Emotionen) mit dem Äusseren (Technik) ist für mich die grosse Kunst. Dabei können Schwingungen uns selber betroffen machen und gleichzeitig auch den Zuhörer berühren.
Wenn ich Stimmbildung erteile, so besteht mein Ziel darin, die Chorleute an diese Balance heranzuführen. Dabei gibt mir der Chorklang Auskunft über den stimmlichen Zustand und gleichzeitig spüre ich, in welche Richtung ich weiterarbeiten muss. Dazu braucht es Erfahrung, eine Vielfalt an Methoden und Übungen und vor allem ein grosses Interesse am Klangkörper, d.h. am Chor und letztendlich am Menschen. In diesem Prozess ist es für mich wichtig, zu erkennen, wie weit ich den Chor fordern darf, um den Chorklang zu fördern und die Sängerinnen und Sänger nicht zu überfordern.
Hat man solche Klangerfahrungen gemacht, so sehnt man sich immer wieder danach und ist gerne bereit, den Weg der Stimme, bzw. der Stimmbildung zu gehen.

 

Programm vom 16. März 2019

Beginn: 09.00 Uhr im Pfarreisaal in Pfäffikon bei der Pfarrkirche  St. Meinrad mit Stimmbildung, Singen und Noten-/Rhythmuskunde

Mittagessen: 12.00 Uhr im Hotel Sternen

Nachmittags: ab 13.30 Uhr Stimmbildung, Singen und Noten-/Rhythmus-Kunde

Schluss: 17.00 Uhr

Das genaue Programm liegt gleichentags im Probelokal auf.

Interessierte melden sich  bitte direkt bei Susanne Brenner, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Mehr Info unter Projekte

Am 16. März 2019 führt der Kirchenchor einen Gesangs- und Stimmbildungskurs durch. Dieser Kurs ist ein idealer Zugang zum Chorgesang. Entdecken Sie, wie frei und ausdrucksvoll Ihre Stimme klingen kann.
Mehr Details finden Sie unter Gesangskurs

Der Kirchenchor Freienbach reiste am zweiten Sonntag im Januar ins Frauenkloster Au, um mit seinem früheren Präses P. Berno Blom den Gottesdienst zu feiern.
Mit dem Sonntag „Taufe des Herrn“ endet auch die Weihnachtszeit. Der Chor sang daher aus dem Weihnachts-Oratorium von Camille Saint-Saëns das „Gloria“ und das „Tollite hostias“ sowie von P. Basil Breitenbach das allseits beliebte „Christe redemptor“. Das vierstimmige Gemeindelied „Weil Gott in tiefster Nacht erschienen, kann unsere Nacht nicht traurig sein“ eröffnete die Eucharistifeier. Zusammen mit dem Priester, den Schwestern des Frauenklosters, dem betenden Volk und dem Organisten Dr. Markus Römer erlebten die Sängerinnen und Sänger einen feierlichen Gottesdienst.
„Bringet Geschenke und betet an den Herrn in seinen Vorhöfen! Der Himmel freue sich, und die Erde sei fröhlich, vor dem Herrn; denn er kommt“ heisst die deutsche Übersetzung des „Tollite hostias“.
So freute sich nicht nur der Himmel, sondern auch sein irdisches Bodenpersonal! Nach einem kurzen Beisammensein verabschiedete sich P. Berno herzlich bei der Sängerschar.

Der Kirchenchor-Freienbach freut sich auf die musikalische Gestaltung der Messe zur Taufe des Herrn im Benediktinerinnenkloster Au in Trachslau und bedankt sich recht herzlich bei Pater Berno Blom für die Einladung.
Vielen ist Pater Berno sicher noch in bester Erinnerung als Zelebrant in der Pfarrkirche Freienbach. Wir freuen uns zusammen mit Pater Berno über Ihren Besuch.

Die ordentliche Generalversammlung des Kirchenchor Freienbach findet am 25. Januar 2019, 18:30 Uhr im Heim St. Antonius in Hurden statt.

Abmeldungen sind bis Montag, 21. Januar 2019 an die Kassierin zu richten. Anträge zuhanden der GV sind bis Dienstag, 8. Januar 2019, schriftlich an die Aktuarin zu richten.Liebe Sängerinnen, liebe Sänger, liebe Ehrenmitglieder, wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen viel Glück und Zufriedenheit, gute Gesundheit und Gottes reichen Segen im neuen Jahr.

Am Samstag den 17. November führte der Kirchenchor Freienbach eine Gesangs- und Stimmbildung durch. Neben dem Proben der aktuellen Lieder mit der Dirigentin, Susanne Brenner, lag der Fokus auf der Weiterentwicklung der einzelnen Stimmen. Die Stimmbildung fand unter der Leitung von Stefania Huonder statt. Ziel der Stimmbildung ist, die eigene Stimme zu verbessern. Dabei soll die Qualität der Stimme, das Volumen und der Klang verbessert werden. Gleichzeitig soll aber die Stimme geschont werden und es soll keiner nach einem Tag singen heiser sein.

Einsingen mit Stefania Huonder

Mit viel Humor und einem sehr grossen Erfahrungsschatz hat uns Stefania in die richtige Richtung gelenkt.
Die Gesangsausbildung wird vom Kirchenchor Freienbach zweimal im Jahr durchgeführt. Interessenten dürfen sich sehr gerne bei der Präsidentin oder der Dirigentin melden und sind herzlich willkommen an der nächsten Gesangsausbildung dabei zu sein.

 

Am 25. November 2018 fand in der Konrads Kapelle in Wylen die jährliche Kirchweih statt. Auch in diesem Jahr wurde die Messe, zu Ehren des Kirchenpatrons, durch den Kirchenchor Freienbach musikalisch gestaltet. Mit der zweiten Uraufführung der Messe für Alphorn in Ges für Chor und Orgel führte der Kirchenchor Freienbach die wunderschöne Messe, begleitet von Simon Scheiwiller am Naturhorn und Marc Römer an der Orgel auf. Sichtlich mit viel Stolz wurde das Werk, welches von Simon Scheiwiller komponiert wurde aufgeführt. Den Messbesuchern haben die warmen Naturtöne sichtlich gefallen.
Anschliessend wurden die Messbesucher von der Kapellgenossenschaft zu Gipfeli und Kaffee in die Kaffeestube an der Wyler Chilbi eingeladen, wo der Kirchenchor noch ein paar Lieder für die Gäste vorgetragen hat und diese auch kräftig mitgesungen haben.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem gelungen Kirchweihfest beigetragen haben.

Am Bettag wird der Kirchenchor Freienbach die Messe für Alphorn in Ges uraufführen. Diese Messe wurde von Simon Schweiwiller aus Siebnen komponiert. Simon Scheiwiler wird uns mit dem Alphorn und Marc Römer mit der Orgel unterstützen. Wir die Musiker und der Kirchenchor freuen sich auf die zahlreichen Messebesucher.

Klangwelt im ToggenburgUnsere diesjährige Vereinsreise führte uns mit der Bahn und dem Postauto ins Toggenburg nach Alt St. Johann. Dort besuchten wir die Klangschmiede, ein Museum, das Klang erlebbar macht. Wir erfuhren viel Wissenswertes über das aufwändige Schmieden von Schellen und das Brauchtum im Toggenburg. Die Höhepunkte der kompetenten Führung durch Hans Heiri Haas, der uns durch die wunderbare Welt des Klangs begleitete, waren sicher die Klangerlebnisse mit den Naturtönen und den ursprünglichen pentatonischen Instrumenten und die Klangexperimente mit Sand und Wasser. Nach einem vorzüglichen Mittagessen im Hotel Schweizerhof fuhren wir über Wildhaus ins Städtchen Werdenberg, wo wir eine der wenigen noch erhaltenen städtischen mittelalterlichen Holzbausiedlungen Europas bestaunten und den Spaziergang rund um den idyllischen See genossen. Neben den eindrücklichen, kulturellen Erlebnissen kam auch das Gesellige nicht zu kurz.
Fotos

nacht der choere

Die Konzertbesucher dürfen sich in der Pfarrkirche Pfäffikon auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. 13 Chöre aus dem Bezirk Höfe und der weiteren Region präsentieren ihr aktuelles gesangliches Schaffen. Für Liebhaber erlesenen Chorgesangs ein spannender und unterhaltsamer Streifzug durch die aktuelle Chormusikwelt.

Nebst dem Kirchenchor Freienbach treten weitere 12 Chöre auf. Von Kinder- und Jugendchören, Frauenchören, Kirchenchören, Gospelchor, Popchor bis hin zu Männerchören ist alles vertreten.

Konzertbroschüre "Nacht der Chöre 2018"

Der Cäcilienchor Oberurnen freut sich über die Unterstützung an der Kirchweihe vom 26. August 2018 in Oberurnen. Aufgeführt wird von Alberik Zwyssig, Diligam te Domine. Die 1. Probe nach den Ferien findet am Fr. 10. Aug. , um 20.00 Uhr im Singsaal des Rautischulhauses statt.
Gerne könnt Ihr bereits an dieser Probe teilnehmen. Wichtig wäre aber vor allem die Probe vom Mittwoch, 15. Aug.(zusammen mit Streichern des Orchesters con brio und 2 Klarinettisten), da Ihr ja an der Hauptprobe vom Fr. 24. Aug. nicht anwesend sein könnt.

Das Eltern-Kind-Singen findet neu jeweils am Freitag von 09:30 - 10:15 Uhr statt.

Auskunft über den Kurs erteilt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schau einfach spontan mal rein! Wir freuen uns!

elki 180607

Zur Erinnerung am Mittwoch 16. Mai findet die Probe für alle statt.
Ort: Sigristenhaus oder Vortragssaal
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr

Eltern-Kind-Singen

Eltern Kind Singen sommer 2018Liedli und Versli für die ChliinschteDas neues Angebot "Frühling & Sommer 2018" startet am 6. April 2018. Mehr Info

 

Am Samstag denIMG 0027 10. März 2018 war es wieder soweit. Gut organisiert von der Musikkommission und der Dirigentin durften wir einen intensiven und spannenden Tag erleben. Für die Stimmbildung was Stefania Huonder verantwortlich. Jedes Stimmregister war für gut eine Stunde für die Stimmbildung eingetragen. Die restlichen Stimmen probten unter der Leitung von Susanne Brenner. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Marc Römer, der uns als Korrepetitor am Flügel tatkräftig unterstütze.
Natürlich durfte das Gemütliche nicht fehlen und so wurden wir im Thai Lotus in Freienbach mit einem feinen z’Mittag belohnt.
Mehr Bilder findest du hier.

An einer aussergewöhnlichen Chornacht in der Röm. kath. Pfarrkirche Pfäffikon SZ, durfte der Kirchenchor Freienbach die zahlreichen Zuhörer mit auf eine spannende Reise nehmen. Wir überraschten das Publikum mit israelischen Liedern wie: «El haderech – Der Weg», «Shalom chaverim», «Hewenu shalom», welche wir in hebräisch vortrugen. Den Auftritt krönten wir mit dem Lied «Für die Schönheit dieser Welt» von John Rutter.
Einen grossen Dank an das ganze OK-Team und den Männerchor Pfäffikon am Etzel.
nacht der choere 2018

Am 9. Juni 2018 findet in Pfäffikon SZ die Nacht der Chöre, organisiert vom Männerchor Pfäffikon am Etzel, statt. Mit 15 teilnehmenden Chören wird dies sicher ein ganz toller und erlebnisreicher Abend mit unterschiedlichen Darbietungen der einzelnen Chöre sein. Ab 18:00 Uhr werden die Chöre für circa 20 Minuten singen. Auch der Kirchenchor Freienbach wird das Publikum mit Freude verwöhnen.
Ganz nach dem Zitat von William James: „Ich singe nicht weil ich glücklich bin, ich bin glücklich weil ich singe.“
Wir freuen uns auf die Nacht der Chöre und sind voll von Glücksgefühlen wenn wir Unterstützung erhalten.

Achtung! Hauptprobe vom 20.10.17

Die Hauptporbe vom Freitag den 20. Oktober 2017 findet im St. Antonius Heim in Hurden statt.
19:30 - 20:00 Uhr; Registerprobe Tenor und Bass
20:00 - 21:30 Uhr; alle
21:30 - 22:00 Uhr; Registerprobe Sopran und Alt

Die 94. Generalversammlung des Kirchenchor Freienbach findet am 26. Januar 2018 im Café Roswitha in Pfäffikon statt. Neben den üblichen Geschäften sind die aktiven Mitglieder auch zu einem feinen "z'Nacht" eingeladen. Anträge sind fristgerecht, schriftlich bis am 9. Januar 2018 an die Aktuarin zu richten.

Auch dieses Jahr sing der Kirchenchor das «Christe, Redemptor omnium» von Pater Basil Breitenbach aus einer Sammlung des Klosters Einsiedeln. Das einschmeichelnde Chorstück, in dessen Schlussteil das Stille Nacht instrumental über dem Gloria Patri des Chores erklingt, ist seit Jahren zu einer lieb gewordenen Tradition in der Mitternachtsmesse und der Neujahrsmesse der Pfarrkirche St. Adelrich in Freienbach geworden.

thumb kirchenchor011Am Samstag den 25. November 2017 versammelten sich die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchor Freienbach zum Probesamstag im Gemeinschaftszentrum in Freienbach. Neben dem Proben und einstudieren der aktuellen Werke und Musikstücke durfte natürlich auch die Stimmbildung nicht fehlen. Stefan zeigte uns auf eine lockere und humorvolle Art viele Tipps und Tricks. Anwenden müssen wir diese natürlich selber. Aber es lohnt sich und das Singen macht noch viel mehr Freude.

Liedli und Versli für die Chliinschte

Alle Eltern und Grosseltern mit ihren Babies und Kindern bis fünf Jahre sind herzlich zum Eltern-Kind-Singen eingeladen. Wir treffen uns für den Herbst-Kurs ab dem 18.08 bis zum 29.09.2017 wöchentlich jeweils freitags von 9:30-10:15 Uhr im Gemeinschaftszentrum Freienbach

Mehr Informationen

Toggenburger Messe und Apéro am Bettag

Am Bettag hat der Kichenchor Freienbach, unter der Leitung von Susanne Brenner, die Toggenburger Messe von Peter Roth gesungen. Unterstützt wurde der Chor vom ad hock Orchester bestehend aus Thomas Schalch und Anina Schönbächler (Klarinetten), von Fiona Cairns (Kontrabass) und von Matthias Bisig (Orgel).
An dieser Stelle bedankt sich der Kirchenchor recht herzlich bei den jungen Musikern für den tollen Auftritt.
Fast schon traditionell, lud der Chor im Anschluss an den Gottesdienst zum Apéro, mit selbstgebacken Köstlichkeiten.

thumb antoniusheim 2017 1Am 22. Oktober 2017durften wir die Messe im St. Antonius Heim in Hurden musikalisch gestalten. Anschliessend haben wir für die Besucher und die Bewohner noch ein Ständchen gesungen mit einem bunten Strauss von Herbstliedern. Wir danken der Leitung des Antonius Heim für die Gastfreundlichkeit und den wunderbaren Apéro.
Einen grossen Dank auch an die jungen Musikanten die uns unterstützt haben.

Zum Bild: Alvin, Violine. Fiorin, Waldhorn. Anna, Cello

Ausflug 2017 002WennEngel reisen, scheint die Sonne. Dies durfte auch der Kirchenchor am Samstag erleben. Bei schönstem Wetter durften wir in den Bus einsteigen und alle waren gespannt, wo uns dies hinführt. Nach einer kurzen Fahrt machten wir einen Kaffee halt in der Brezelstube  in Benken mit anschliessendem Besuch des Bäckereimuseum.

Dann nach einer abwechslungsreichen Fahrt sind wir in Seedorf Uri gelandet, wo uns ein feines Mittagessen erwartete. Nach dem Mittagessen soll man ein paar Schritte tun und sind deshalb in das Mineralien Museum Uri spaziert. Hier konnten wir unzählige Mineralien aus den Alpen bestaunen und dem begeisternden Führer an den Lippen hängen. Bald mussten wir aber wieder los, denn in Flüelen wartete der Raddampfer Gallia auf uns und wollte uns nach Brunnen führen. Singend sind wir zufrieden und mit vielen Eindrücken dann zurück nach Freienbach gefahren.

thumb Gesangsausbildung 2017 004Bei gutem und warmem Wetter durften wir am Freitag unser jährliches Grillfest feiern. An dieser Stelle ein herzliches Vergelt‘s Gott an alle Helfer. Besonderen Dank geht an die Gastgeber Thomas und Edith.
Mehr Bilder findest du hier.

Chormusik zum Fest der Apostel Petrus und Paulus

Am Sonntag, 2. Juli um 9.30 Uhr in der Seeanlage Pfäffikon.
Die Kirchenchöre Freienbach und Pfäffikon singen die Turmbläser Messe von Fridolin Limbacher (1914 - 1990 ). Der Komponist hat dazu festliche Intraden und Tanzsätze von Renaissance-Komponisten verwendet. Begleitet werden die Sängerinnen und Sänger von Bläsern der Harmonie Freienbach. Die Leitung hat Susanne Brenner.
Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Freienbach statt.

Samstag, 1. Juli, 16.00 Uhr
Der Kirchenchor singt unter der Leitung von Susanne Brenner geistliche Chormusik u. a. von Felix Mendelssohn und Anton Bruckner. Am Klavier begleitet Roman Künzli.

Am 27. Januar findet die 93. GV des Kirchenchor Freienbach im Hotel Sternen in Pfäffikon statt. Neben den üblichen Geschäften sind die aktiven Mitglieder auch zu einem feinen "z'Nacht" eingeladen.

Die Mitglieder des Kirchenchor Freienbach trafen sich am Freitag den 27. Januar im Hotel Sternen in Pfäffikon für die Generalversammlung. Neben den üblichen Traktanden, welche alle einstimmig angenommen wurden, gab es auch noch etwas zu feiern.
Vreni Feusi mit dem päpstlichen Orden "Bene merenti"Unsere Co-Präsidentin wurde für 50-Jahre Dienst im Kirchenchor mit der päpstlichen Auszeichnung “Bene merenti“ (wohl verdient) belohnt. Der päpstliche Orden ist eine vergoldete Medaille mit gelb/weissem Band mit einer in lateinischer Sprache verfassten Urkunde. Mit Ansprachen, Gedichten und einem Lied wurde die Jubilarin geehrt.

 Neu im Sopran Pia.Über glücklich durften wir Pia Törün im Kirchenchor aufnehmen. Pia unterstützt bei uns den Sopran schon seit längerer Zeit und ist immer mit grosser Freude am singen. Wir wünschen Pia viele schöne und gemütliche Stunden in unserem Chor.

„Lebkuchenmesse“ und Alphorn in der Mitternachtsmesse

In der Mitternachtsmesse am 24. Dezember um 23.00 Uhr singt der Kirchenchor Freienbach die Pastoralmesse in G von Karl Kempter, bekannt unter dem Namen Lebkuchenmesse. Traditionsgemäss wird auch das Christe Redemptor des Einsiedler Paters Basilius Breitenbach aufgeführt.
Der Kirchenchor Freienbach wird begleitet von Roman Hutzmann (Klarinette), Simon Scheiwiller (Alphorn), Léa Moullet und Anja Schärlinger (Violinen), Kathrin Degen (Viola), Simone Tesch (Cello), Richard Pechota (Kontrabass) und von Moses Kobelt (Orgel).
Die Leitung hat Susanne Brenner.

Am 1. Januar um 16.30 Uhr wird die Pastoralmesse von K. Kempter noch einmal im Neujahrsgottesdienst aufgeführt. Als Umrahmung werden Werke führ Klarinette und Streicher von C. Stamitz und W. A. Mozart erklingen.

Die Jubilaring Verena FeusiAm Gaudete Sonntag wurde unsere Co-Präsidentin Verena Feusi für fünfzig Jahre Mitgliedschaft im Kirchenchor Freienbach geehrt. Nach der Sonntagsmesse wurde für die Jubilarin ein Apéro serviert. Der Kirchchor Freienbach hat zu ihren Ehren eine spezielle Version von Song of Joy vorgetragen. Wir gratulieren Verena Feusi recht herzlich für die geleistete Arbeit in all den Jahren und freuen uns, auch weiterhin ihre Stimme und den Humor zu erleben.
mehr Bilder

Sonntag 31. Juli 2016, im Benediktinerinnen Kloster Au in Trachslau.
Der Kirchenchor Freienbach singt im Gottesdienst um 9.00 Uhr mehrstimmige geistliche Lieder von Felix Mendelssohn und das Ave Maria von Rachmaninov. Die Leitung hat Susanne Brenner. Mit dem Singen bedankt sich der Chor beim Zelebranten Pater Berno Blom für seine Wertschätzung und für sein Wohlwollen gegenüber dem Chor während seines segensreichen Wirkens in der Pfarrei Freienbach.

Der Kirchenchor Freienbach singt am Bettag die Messe mit dem Schweizer Psalm von Pater Alberik Zwyssig (1808 – 1854).
Pater Alberik Zwyssig, ein Zisterziensermönch, wurde in Bauen UR geboren und wirkte im Kloster Wettingen als Kapellmeister. 1835 schrieb er die Festmesse zur Amtseinsetzung des neuen Dorfpfarrers von Wettingen. Zur Messe gehört das Graduale «Diligam te Domine», das 6 Jahre später – also vor 175 Jahren zur Melodievorlage zum Gedicht «Schweizerpsalm» des liberalen Zürcher Protestanten Leonard Widmer wurde. Dieses Werk entstand in einer bewegten Zeit: Die Liberalen stritten mit den Konservativen. Im Aargau wurden alle Klöster aufgehoben. Zwyssig musste mit seiner Gemeinschaft nach Bregenz fliehen. Dass in einer solch kämpferischen Zeit ein ökumenisches Werk wie der Schweizerpsalm entstehen konnte, ist doch sehr speziell. Er wurde 1961 provisorisch und 1981 definitiv zur Landeshymne ernannt.
Der Kirchenchor wird begleitet von Agathe Jerie und Léa Moullet (Violinen), Kathrin Degen (Viola), Antonia Hösli-Caflisch (Cello), Susann Brandenberg (Kontrabass) und Reto Carisch an der Orgel. Die Leitung hat Susanne Brenner.
Nach dem Gottesdienst lädt der Kirchenchor zum Apéro.

Am Sonntag, 23. Oktober 2016 singt der Kirchenchor im Gottesdienst um 10.30 Uhr ein Programm mit jüdischen Lieder. Der Chor wird begleitet von Brigida Arndgen (Flöte), Anna Lüthi (Cello) und Matthias Bisig (Klavier). Anschliessend an den Gottesdienst singt der Kirchenchor ein Ständli. Die musikalische Leitung hat Susanne Brenner.

Am Bettag, am 18. September 2016, wird der Kirchenchor die Festmesse mit dem Schweizerpsalm von Pater Alberik Zwissig singen. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu proben und im Gottesdienst am Bettag zu singen.
Die Proben finden jeweils am Freitagabend im Gemeinschaftszentrum Freienbach statt, und zwar am 19. und 26. August und am 2., 9. und 16. September.

Auskunft erteilt Ihnen gerne unsere Dirigentin Susanne Brenner 055 440 54 64 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie

kirchenchor freienbach ausflug 2016 003Gut gelaunt trafen sich die Sängerinnen und Sänger vom Kirchenchor Freienbach am Samstagmorgen, 20.8.2016 für den Vereinsausflug. Gespannt wurde diskutiert und gerätselt, wohin uns der diesjährige Ausflug wohl führen mag. Aber die Organisatorinnen blieben hart.
Nach einer kurzen Fahrt machten wir im Restaurant Eierhals eine Kaffeepause. Frisch gestärkt ging die Fahrt und das Raten weiter, bis wir in Sempach bei der Vogelwarte ankamen. Eine interessante und lehrreiche Führung stand uns bevor. Eindrücke in die heimische Vogelwelt. Zum Mittagessen machten wir dann halt im Restaurant Schlacht. Mit einer gemütlichen Schifffahrt auf dem Hallwilersee und Gesang auf der Heimreise wurde der Tag abgeschlossen.

Mess auf der Insel Ufenau 2016. Mit der Turmblässer-Messe von F. LimbacherJedes Jahr führt die Kirchgemeinde Freienbach die Ufenau-Wallfahrt durch. Die Messe auf der Insel Ufenau wird immer zu Peter und Paul gefeiert, den Schutzpatronen der Kapelle auf der Insel.
Bei schönstem Wetter wurden die Besucher ab 8 Uhr morgens mit Ledischiffen von Bäch, Freienbach und Pfäffikon auf die Insel gebracht.
Der Kirchenchor Freienbach und Pfäffikon umrahmten die Messe unter der Leitung von Konrad von Aarburg mit der Turmblässer-Messe von Fridolin Limbacher.

thumb kirchenchor pfinstmesse 2016 41Seit Weihnachten 2015 hat Moses Kobelt den Kirchenchor Freienbach interimistisch als Dirigent geleitet und dazu für die Proben und die Auftritte den Weg von Basel nach Freienbach auf sich genommen. Er ersetzte in dieser Zeit die Dirigentin Susanne Brenner-Scheiwiller, welche eine Babypause einlegte. Das Am Pfingstsonntag hat Moses Kobelt den Chor zum letzten Mal dirigiert und in der Pfarrkirche St. Adelrichdie Jugendmesse (Missa brevis in F) von Joseph Haydaufgeführt.

Der Kirchenchor Freienbach dankt Moses ganz herzlich für die tollen Proben und natürlich auch für die Leitung der Messe an Pfingsten. Zusammen mit dem Orchester und den beiden Sopransängerinnen gelang eine wunderbare Aufführung. Sie hat den vielen Besuchern des Gottesdienstes sehr gut gefallen.

Hier finden Sie mehr Bilder

Diese Mitglieder haben das 40 Jahre Jubiläum im Kirchenchor.Am Freitag, 29. Januar 2016 trafen sich die Mitglieder des Kirchenchors Freienbach zur 92. Generalversammlung im Hotel Schiff.
Schon beim Apéro ging es gemütlich zu und her. Bestaunt wurde vor allem das neugeborene Kindlein der Dirigentin, welches wir auch
auf diesem Weg sehr herzlich willkommen heissen.
Die Traktanden der Jahresversammlung wurden speditiv und sachlich abgehandelt und der Präses bedankte sich bei den Sängerinnen
und Sängern mit einem Ständli für den grossen Einsatz während des Jahres.
Im Rahmen der Generalversammlung wurden 5 Mitglieder für je 40 Jahre Chor Treue geehrt. In dieser langen Zeit haben sie zusammen
viel erlebt und viel für den Verein geleistet. Wir wünschen ihnen auf diesem Weg alles Gute.

Die Sängerinnen und Sänger vom Kirchenchor Freienbach trafen sich am 21.11.2015 zum Gesangskurs. Punkt 9 Uhr starteten wir mit einem intensiven und spannenden Workshop mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Bis 17 Uhr hiess es nun feilen an den Liedern und Werken. Unsere Dirigentin, Susanne Brenner wurde an diesem Tag von Stefania Huonder unterstützt.
Mit Susanne feilte der Chor an den verschiedenen Liedern und Werken. Bei Valentina wurde jede einzelne Stimmgruppe jeweils in kleinen Gruppen von vier Personen, während einer Stunde intensiv korrigiert und vor allem motiviert. Präzision und Intonation sollten möglichst perfekt sitzen. Singen muss Freude machen und das muss man ausstrahlen. Die Stimme darf dabei aber nicht leiden und man benötigt genügend Luft. Mit Stefania durften wir intensiv an der eigenen Stimme, der Atemtechnik und der Aussprache arbeiten. Wie atme ich richtig? Wie kann ich die hohen Töne sicherer treffen? Wie kann ich Gefühl und Stimmung in den Gesang bringen? Ja, die Fragen waren vielfältig. Doch Stefania ist eine brillante Gesangslehrerin und konnte uns nicht nur helfen, nein sie ist so ansteckend und überzeugend, dass das Singen einfach Spass macht.
Das Gemütliche darf natürlich nicht zu kurz kommen und ist wie das Salz in der Suppe. Daher haben einige Sängerinnen und Sänger wunderbare Butterzöpfe, Brote und Kuchen gebacken, welche wir in den Pausen genossen. Bei feinen Pizzas im Restaurant Steinbruch stärkten wir uns für den Nachmittag. Vielen Dank an die Gastgeber.
Motiviert ab all dem neu Erlernten, gingen wir müde und zufrieden nach diesem gelungen Probesamstag gegen 17 Uhr nach Hause.

Mit „Nach ekonrads kapellei kirchenchor freienbach 2015 001m Räge schint Sunne“ und weiteren Liedern von Artur Beul, begrüsste der Kirchenchor die Leute beim z’Morgen nach dem Gottesdienst.
In der Konrads-Kapelle in Wylen wurde am Sonntag die Messe zu Ehren des heiligen Konrads gefeiert. Anlass genug für den Kirchenchor Freienbach, den Kapellrat und die Gottesdienstbesucher musikalisch zu verwöhnen.
Hier geht es zu den Videos

2015-05-27

Wir gratulieren unserm Chor-Mitglied Th. Lienert zur Wahl in den Kirchenrat der Kirchgemeinde Freienbach. Im neuen Amt wünschen wir ihm viel Erfolg und Befriedigung.

Liedli und Versli für die Chliinschte

Alle Eltern und Grosseltern mit ihren Babies und Kindern bis fünf Jahre sind herzlich zum Eltern-Kind-Singen eingeladen. Wir treffen uns für den Frühlings-Sommer-Kurs ab dem 20.5. bis zum 8.7. wöchentlich jeweils freitags von 9:30-10:15 Uhr im Gemeinschaftszentrum Freienbach

Mehr Informationen

more

Singen ist gesund, hilft Ängste abbauen und macht glücklich. Wann haben Sie das letzte Mal gesungen und sind glücklich geworden? Wir vom Kirchenchor-Freienbach wissen das zwar nicht, aber wir empfinden es so. Gestern wurde in der Sendung Puls diese Tatsache in einem Beitrag ausgestrahlt. Hier geht es zur Sendung.

Schauen Sie mal bei uns vorbei und Sie werden feststellen, dass schon nach ein paar wenigen Minuten eine Veränderung stattfindet. Und keine Angst, ich kann nicht singen. Das ist eine Übungssache und im Chor ist man nicht Solist.

Gerne begrüssen wir dich für ein paar Chorproben und das ohne Verpflichtungen.

Der Kirchenchor Freienbach such Gemma von Arth

Am Samstag den 29. August 2015 trafen sich die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchor Freienbach zu ihrem jährlichen Ausflug. Wohin die Chor-Reise dieses Jahr uns führen würde wusste ausser den beiden Organisatorinnen niemand. Gespannt und gut gelaunt stiegen wir bei bestem Wetter in den Bus. Nach kurzer Fahrt gab es in Risch einen Kaffee halt. Von da ging es dem Vierwaldstättersee entlang Richtung Lauerz, wo schon das Schiff auf uns wartete. Nach kurzer Überfahrt wurden wir durch die Wirtin Frau Bruhin begrüsst. Sie erzählte uns einiges über die Insel. Die Gemma von Arth haben wir leider nicht zu Gesicht bekommen. Nach einem feinen Mittagessen ging die Fahrt gut gelaunt und singend via Klausen nach Freienbach zurück.

Heute haben wir die traurige Nachricht erhalten, dass unser Aktivmitglied
Elisabeth Ronner-Gyr
13.08.1952 – 08.03.2015
Zum Schöpfer heimgekehrt ist. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen. Wir wünschen ihnen viel Kraft und Zuversicht in der Zeit der grossen Trauer.

2004 durften wir Lisbeth im Kirchenchor Freienbach begrüssen. Mit grosser Freude sang sie zur Ehre Gottes, engagierte sich aber auch innerhalb des Vereins in der Musikkommission und als Rechnungsprüferin. Wir werden die fröhliche Sopransängerin sehr vermissen und sind ihr dankbar für die treue Verbundenheit zur Kirchenmusik.

Am Samstag, 14. März 2015, um 10:00 Uhr nehmen wir in der katholischen Kirche in Siebnen Abschied von Lisbeth.

Mit stillen Grüssen
Kirchenchor Freienbach
Der Vorstand

Am Samstag, den 21. März 2015 trafen sich die Sängerinnen und Sänger vom Kirchenchor Freienbach zum Probesamstag. Punkt 9 Uhr starteten wir mit einem intensiven aber spannenden Probetag. Bis 17 Uhr hiess es nun feilen an der neuen Messe von Hayden, welche dann am Ostersonntag aufgeführt wird. Unsere Dirigentin, Susanne Brenner wird an diesem Tag von Valentina Pfister und Stefanie Huonder unterstützt.

Mit Susanne feilte der Chor an der Messe. Bei Valentina wurde jede einzelne Stimmgruppe jeweils während dreiviertel Stunden intensiv in den heiklen Passagen korrigiert und motiviert. Präzision und Intonation sollten möglichst perfekt sitzen. Mit Stafanie durften wir intensiv an der eigenen Stimme arbeiten. Wie atme ich richtig? Wie kann ich die hohen Töne sicherer treffen? Wie kann ich Gefühl und Stimmung in den Gesang bringen? Ja, die Fragen waren vielfältig. Doch Stefanie ist eine brillante Gesangslehrerin und konnte uns nicht nur helfen, nein sie hatte uns auch enorm motiviert.

Natürlich durfte neben dem Üben das Gemütliche nicht fehlen. So haben einige Sängerinnen wunderbare Kuchen gebacken, welche wir in den Pausen genossen. Das gemeinsame Mittagessen im Restaurant Stern war sehr fein. Vielen Dank an die Gastgeber.

Müde aber zufrieden gingen wir nach diesem gelungen Probesamstag gegen 17 Uhr nach Hause.