Rutter John Milford

*24. September 1945 in London, England

John Milford Rutter, Sohn eines Industriemechanikers, hat sein Leben der Chormusik verschrieben. Bereits während seiner Schulzeit brachte er sich mit Eifer in den Chor ein. Seine Teilnahme an den Carmina Burana mit 11 Jahren war ein prägender Moment für ihn und weckte in ihm die Lust am Komponieren.
Seiner Leidenschaft folgte er in seinem Musikstudium am Clare College in Cambridge. Dort hatte er bereits mit 30 Jahren den Posten des Musikdirektors inne und schaffte es, den Chor auf die internationale Bühne zu bringen.
John Rutter gilt als der bedeutendste lebende Komponist von Kirchen- und Chormusik. Musikalisch kann er der Postmoderne zugeordnet werden. Sein Schaffen erstreckt sich von bekannten Weihnachtshymnen bis hin zu umfassenderen, geistlichen Choralwerken wie einem Requiem, Gloria oder Magnificat.

Motetten aus der Sammlung Gott sei stets in mir (God be in my head). Alle sechs Stücke sind für gemischten Chor komponiert, drei davon als a-Cappella-Werke, die anderen mit Klavier oder Orgelbegleitung. Für die letzteren gibt es auch Orchester-Versionen, so dass eine Aufführung mit Orchester möglich ist. Das besagte Ziel des Komponisten war es, Chören leicht ausführbare Musik mit guten Texten zur Verfügung zu stellen. Das gemeinsame Singen und das Vergnügen sollen dabei im Vordergrund stehen. So sind die Gesangsstimmen nicht schwer und gut geeignet für junge sowie ältere Chöre.

In unserem Repertoire

  •  Gott sei stets in mir (God be in my head)
  • Alle Dinge dieser Welt (All things bright and beautiful)
  • Für die Schönheit dieser Welt (For the beauty of the earth)
  • Gott segne und behüt dich (The Lord bless you and keep you)
  • Öffne meine Augen (Open thou mine eyes)
  • Amen

Quellen: wikipedia, johnrutter.com